05.02.2021 in Landkreis

Nein zur CDU-Forderung! Keine Klinikschließung mit der SPD

 

Nein zur CDU-Forderung!

Keine Klinikschließungen mit der SPD!

Mit Entsetzen hat die Kreis-SPD auf einen Facebook-Post der CDU im Landkreis Darmstadt-Dieburg reagiert, die die teilweise Schließung der Kreiskliniken fordert.

In dem Facebook-Statement kündigt die CDU im Landkreis Darmstadt-Dieburg an, „alle Fachkliniken der Kreiskliniken, die nicht der Grundversorgung der Bevölkerung dienen, regelmäßig auf ihre Wirtschaftlichkeit zu überprüfen und im Falle einer nicht gegebenen Rentabilität auch zu schließen.“ 

„Wir als SPD stehen klar zu unseren Kliniken weit über den Grundversorgungsgrad hinaus“, so die SPD-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Heike Hofmann.

„Es ist immer die gleiche Leier mit der CDU. Kliniken werden nur aus Sicht des Profits und nicht in ihrer gesundheitlichen Wirkung für die Menschen betrachtet. Das ist grundfalsch“, so die SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzende und Roßdörfer Bürgermeisterin Christel Sprößler.

„Wir haben nicht nur eine klare Haltung in dieser Frage (Gesundheit ist keine Ware. Eine gute, wohnortnahe medizinische Versorgung ist für die Menschen da.), sondern können die Position der CDU auch fachlich nicht nachvollziehen“, so der stellvertretende SPD-Unterbezirksvorsitzender und Bundestagsabgeordneter Dr. Jens Zimmermann.

So seien z.B. das Zentrum für Seelische Gesundheit an der Kreisklinik in Groß-Umstadt oder das Zentrum für Akute und Postakute Intensivmedizin in Seeheim-Jugenheim Erfolgsmodelle, die viele Menschen gerettet und vielen Menschen geholfen hätten.

„Ohne die Fachklinik in Seeheim-Jugenheim könnten aktuell nicht 17 COVID-Patienten wohnortnah intensivmedizinisch versorgt werden“, so Hofmann.

Zudem seien gerade diese Fachkliniken wirtschaftlich erfolgreich.

„Wir haben im ganzen Kreis plakatiert: Garantiert. Unsere Krankenhäuser werden nicht privatisiert. Wer unsere Krankenhäuser schützen will, muss am 14.3.2021 bei der Kommunalwahl SPD wählen.

Die politische Konkurrenz diskutiert dagegen über ihre Schließungen“, so die Kreisvorsitzende Hofmann abschließend.

 

 

 

11.12.2020 in Landkreis

Trotz Corona-Pandemie - Kreis investiert mehr als 33 Millionen Euro in den Schulbau

 

SPD: Trotz Corona-Pandemie - Kreis investiert mehr als 33 Millionen Euro in den Schulbau 

Die SPD Darmstadt-Dieburg unterstützt die Fortführung des Schulbausanierungsprogramms und hofft, dass der Wirtschaftsplan 2021 des DaDi-Werks in der Sitzung des Kreistages (14.12.) eine breite Zustimmung bekommt. Im kommenden Haushaltsjahr werden dabei trotz der Corona-Pandemie weit über 33 Millionen Euro für die 81 Schulen zur Verfügung gestellt. Insbesondere die Fortsetzung der Maßnahmen an der Eichwaldschule in Schaafheim (1,5 Millionen Euro) und der Carlo-Mierendorff-Schule in Griesheim (1,9 Millionen) sind dabei zwei Schwerpunkte der vorliegenden Investitionsplanung. Daneben sollen endlich erste Schritte an der Ernst-Reuter-Schule in Groß-Umstadt und der Tannbenbergschule in Seeheim-Jugenheim in die Wege geleitet werden. „Wir sind stolz, dass der Landkreis trotz der Corona-Pandemie weiterhin so massiv in die Schulen investiert. Die Grundlage hierfür war und ist die solide Finanzpolitik von Landrat Klaus-Peter Schellhaas“, so der Pressesprecher und Schulpolitiker Matti Merker im Vorfeld der Kreistagssitzung. Insbesondere mit Blick auf die Entwicklung in Groß-Umstadt und Seeheim-Jugenheim ist die SPD Darmstadt-Dieburg froh, dass das DaDi-Werk nun endlich den Startschuss gibt. „Natürlich sind einige, wenige Schulen wie die Grundschulen „Am Pfaffenberg“ in Mühltal, die „Lessingschule“ in Erzhausen oder die „Ludwick-Glock-Schule“ in Messel immer noch auf der Warteliste. An dieser Stelle wird sich zeigen, wie solide der Wirtschaftsplan 2021 durch das DaDi-Werk aufgestellt ist. Eine weitere Verschiebung der Maßnahmen ist für die SPD Darmstadt-Dieburg jedoch nur schwer vorstellbar“, so Merker abschließend.

 

18.04.2016 in Landkreis von SPD Darmstadt-Dieburg

Jüngster Vorstand in der der Geschichte der Kreis-SPD

 

Bickenbach. Landtagsabgeordnete Heike Hofmann (42) wird die Sozialdemokraten in den kommenden zwei Jahren als Vorsitzende im Landkreis Darmstadt-Dieburg anführen. Auf dem Parteitag wurde die Weiterstädterin mit 98% (117 von 120 Stimmen) von den Delegierten gewählt. Ihre Stellvertreter wurden der Umstädter Bundestagsabgeordnete Dr. Jens Zimmermann (34) und die in Groß-Zimmern lebende Gemeindevertreterin Catrin Geier (32). Die Schriftführung übernimmt der Juso-Kreisvorsitzende Lukas Harnischfeger (21). Komplettiert wird der geschäftsführende SPD-Kreisvorstand von Pressesprecher Matti Merker (29 aus Mühltal) und Rechnerin Gudrun Kirchhöfer (66 aus Schaafheim).

„Wir stellen eine junge und erfahrene Mannschaft, in der Menschen mit unterschiedlichen beruflichen und kommunalpolitischen Erfahrungshorizonten vertreten sind. Besonders stolz sind wir darauf, dass uns nach der Kommunalwahl ein so reibungsloser Generationswechsel gelungen ist“, sagte die neu gewählte SPD-Kreisvorsitzende Heike Hofmann im Anschluss an den Parteitag.

 

 

30.07.2015 in Landkreis von SPD Darmstadt-Dieburg

Sprößler führt die Kreis-SPD in die Kreistagswahl 2016

 

Parteitag der SPD Darmstadt-Dieburg – Ehrung für Karin Voigt und Horst Deusinger

Münster - Mit Christel Sprößler und Werner Schuchmann an der Spitze geht die Darmstadt-Dieburger SPD in die Kreistagswahl 2016. Auf ihrem Listenparteitag in Münster wählten die Sozialdemokraten am Donnerstag (23.) die Roßdörfer Bürgermeisterin und Vorsitzende der Kreistagsfraktion, Christel Sprößler, auf Platz 1 ihrer Liste. Der Ober-Ramstädter Bürgermeister Werner Schuchmann auf Platz 2 und die Erste Kreisbeigeordnete Rosemarie Lück auf Platz 3 komplettieren das Spitzentrio. Als Wahlziel nannte der Vorsitzende der Kreis-SPD, Patrick Koch: „Wir wollen die stärkste Fraktion im Kreistag bleiben und weiter die Politik des Kreises gestalten“.

 

27.07.2015 in Landkreis von SPD Darmstadt-Dieburg

Kandidatenliste - Kreistagswahl 2016

 

Am Donnerstag, den 23. Juli wählte stellte Parteitag der SPD-Darmstadt-Dieburg die Liste für die Kreistagswahlen am 06. März 2016 auf. Zur Spitzenkandidatin wurde die SPD-Fraktionsvorsitzende & Bürgermeistern von Roßdorf Christel Sprössler bestimmt.