Energiespartipp im Oktober: Wasser aus der Leitung

Veröffentlicht am 02.10.2012 in Service

Egal, was die Werbung sagt: Wasser aus Flaschen ist nicht gesünder als Wasser aus der Leitung. Und schon gar nicht klimafreundlicher: Durch Produktion, Abfüllung und Transport erzeugt Mineralwasser aus der Flasche bis zu 30 kg CO2 pro Jahr und Kopf – und muss dann auch noch in die Wohnung geschleppt werden.
Neben einer deutlich besseren CO2-Bilanz birgt Leitungswasser auch Vorteile bei den Kosten: 1.000 Liter Leitungswasser kosten nur etwa 2,50 Euro. – das ist ein Argument, oder? Zumal der Durchschnittsdeutsche über mehr als sieben Jahre lang von dieser Menge trinken kann.