Die SPD Groß-Zimmern informiert über aktuelle Themen

Veröffentlicht am 20.04.2020 in Ortsverein

--- Pressebericht ---

 

Die SPD Groß-Zimmern informiert!

 

Die Corona-Pandemie hat unser Leben verändert und es sind schwierige Zeiten. Viele von uns sind in Sorge um ihre Liebsten, die eigene Gesundheit und den Job. Wir sind zuversichtlich, dass wir diese Krise überwinden, wenn wir zusammenhalten!

 

Nur mit einem guten Miteinander können wir den Kampf gegen das Corona-Virus gewinnen. Jede und jeder ist als Mitglied unserer Gesellschaft aufgerufen, einen Beitrag zu leisten, so gut er und sie es können.

 

Wir alle müssen so viel Nahkontakt wie möglich mit anderen Menschen meiden und zu Hause bleiben. Das tun bereits viele und es werden Tag für Tag mehr, die den Ernst der Lage erkennen. Wir wissen, dass die jetzigen Einschnitte in unsere allgemeine Handlungsfreiheit, in die Reisefreiheit etc. jeden einzelnen von uns tief treffen und Verzicht verlangen. Diese Maßnahmen sind im Moment notwendig, damit wir Leben retten und schützen.

 

Wir tragen auch in dieser Situation als SPD Groß-Zimmern eine Verantwortung für unser Gemeinde und auch in der Rolle der Opposition gilt es in diesen Tagen, dass man gestaltet - ganz im Sinne der goldenen Regel: Erst die Gemeinde, dann die Partei. „Trotz des Kontaktverbots und des Gebotes „zu Hause zu bleiben“ ist es uns gerade jetzt sehr wichtig ein offenes Ohr für die Bürgerinnen und Bürger unserer Heimatgemeinde zu haben.“ – so Christian Hader, Vorsitzender der SPD Groß-Zimmern.

 

In den letzten Tagen wurden wir immer häufiger auf die Situation auf dem Gelände des ehemaligen Schäferhundevereinsam Wald angesprochen. Hierzu wurde in der Gemeindevertretung am 12.11.2019  unter TOP 12 Bebauungsplan „Am Wald, 3. Änderung“ und Teilbereichsbezogene Änderung des Flächennutzungsplanes mehrheitlich ein Aufstellungsbeschluss gefasst.

 

Die SPD Groß-Zimmern sprach und spricht sich immer noch klar gegen ein weiteres Industriegelände im Gemeindewald aus, denn Wald muss Wald bleiben! Wälder sind wahre Schatzkammern der Natur. Sie bieten Nahrung, Wasser, Baumaterial, Rohstoffe, Brennstoff, Heilpflanzen und für mehr als 1,6 Milliarden Menschen auch Lebensraum. Außerdem beherbergen sie einen sehr großen Teil der bekannten Tier- und Pflanzenarten. Als die "Lungen der Welt" produzieren Wälder Sauerstoff, binden das klimaschädliche Kohlendioxid und haben deshalb entscheidenden Einfluss auf das Weltklima. Sie speichern Wasser und wirken regulierend auf Temperatur und Niederschlagsmengen. Kurz gesagt: Die Wälder sind für das Überleben der Menschheit unverzichtbar. Deshalb ist Klimaschutz ohne Waldschutz nicht denkbar. Genau das sollten auch CDU, FDP und besonders Grüne beachten, bevor man einer Umwidmung im Gemeindewald zustimmt.

 

An dieser Stelle stellen sich uns als SPD Groß-Zimmern einige Fragen, die der Gemeindevorstand - an der Spitze Bürgermeister Achim Grimm - zeitnah zur Beantwortung von uns bekommt.

 

  1. Befinden sich die Änderung des Flächennutzungsplanes und des Bebauungsplanes schon in der Offenlegung?
  2. Welche Vereinbarung wurde bezüglich der aktuellen Nutzung zwischen Eigentümer und der nutzenden Firma getroffen?
  3. Sind die Erd- bzw. Rodungsarbeiten (Baumfällarbeiten) sowie die Errichtung einer Einfriedung mit der Gemeinde abgestimmt?
  4. Wenn das nicht der Fall ist, wie gedenkt der Gemeindevorstand mit diesen illegalen Bautätigkeiten umzugehen?
  5. Wie ist der Sachstand bei dem Verkauf des o. g. Grundstückes?

Ein weiters wichtiges Thema, dass an uns herangetragen wurde, ist die Sanierung des Rathauses. Hier war in einem Echo Bericht zu lesen, dass die Farbe der neuen Rathausfassade in Weiß- und Goldtönen gestaltet werden soll, obwohl weder in der zuständigen Kommission noch im Gemeindeparlament hierüber beraten, geschweige denn abgestimmt wurde. Trotz der aktuellen Krise, kann es nicht sein, dass hier über den Kopf der gewählten Gemeindevertreterinnen und -Vertreter hinweg Tatsachen geschaffen werden. Diese Entwicklung werden wir in allen Gremien weiter verfolgen und kritisch hinterfragen.

 

Bleibt gesund!

Eure SPD Groß-Zimmern