Die Arbeiten in der Waldstraße gehen dreist weiter – SPD drängt auf Aufhebung der Duldung

Veröffentlicht am 14.01.2021 in Presse

--- Pressemitteilung ---

Die Arbeiten in der Waldstraße

(Waldschleife ehemaliger Übungsplatz des Schäferhundevereins Am Wald) gehen dreist weiter – SPD drängt auf Aufhebung der Duldung

 

Bereits mehrfach war das gemeindeeigene Gelände am Wald, dass viele Jahrzehnte vom Schäferhundeverein genutzt wurde, Gegenstand von Beratungen in der Gemeindevertretung. Das Gelände ist einem ortsansässigen Bauunternehmer zu vorübergehender Nutzung als Abstellfläche für dessen Fahrzeuge und Baumaschinen vom Gemeindevorstand bzw. dem Bürgermeister zu Verfügung gestellt worden.

 

Erstmals öffentlich sichtbar wurde dieser Umstand, als die Bäume auf dem Areal durch den Unternehmer gefällt wurden. Über die Notwendigkeit dieser Maßnahmen gab es zwischen den Parteien noch Uneinigkeit. Nachdem die Nutzung des Geländes aber ausgeweitet wurde, hat die Gemeindevertretung den SPD-Antrag auf rechtliche Überprüfung der verschiedenen Handlungen, die auf dem Gelände stattfinden, einstimmig beschlossen. Das war im Juni 2020. Danach ist zunächst nicht allzu viel geschehen.

Nur den Bauunternehmer hat die Nutzung des Grundstücks ausgedehnt, dort eine Garage errichtet, das bestehende Gebäude (ehemaliges Vereinsheim des Schäferhundevereins) baulich verändert, Bienenstöcke und einen Hundezwinger aufgestellt und das Gelände auch als Lagerplatz für Baumaterialien genutzt.

 

„Deshalb haben wir bereits im Oktober eine Anfrage zum Sachstand gestellt. In der Sitzung im November hat der Bürgermeister mitgeteilt, dass dem Nutzer weitere Arbeiten auf dem Grundstück untersagt wurden und bei einem weiteren Verstoß die Aufhebung der Duldung angedroht wurde.“ sagt Chris Kowal, Fraktionsvorsitzender der SPD im Groß-Zimmerner Gemeindeparlament.

 

Dessen ungeachtet gehen die Tätigkeiten auf dem Gelände weiter: Am Gebäude wurde nun auch ein Klimagerät installiert sowie ein Schaltkasten angebracht. Außerdem wird (Abbruch-)Holz im größeren Umfang auf der Fläche gelagert und zuletzt wurde ein Überseecontainer aufgestellt.

 

Christian Hader, SPD-Vorsitzender in Groß-Zimmern, merkt hierzu an „Wir sind erneut von Bürgern auf das Thema angesprochen worden und fragen uns, was noch alles passieren muss, bis die Aufhebung der Duldung erklärt und das Gelände geräumt wird, denn dies ist schon längst überfällig. Wir werden auch darauf drängen, die Duldung schnellstens aufzuheben und die baulichen Änderungen auf Kosten des momentanen Nutzers wieder zurückbauen zu lassen.“

 

Deshalb hat sich die SPD entschlossen schon jetzt eine 2. Anfrage zu dem Thema beim Vorsitzenden der Gemeindevertretung einzureichen, in der erneute Aufklärung verlangt wird.

 

Für den Ortsverein und die SPD-Fraktion

       Christian Hader                                                                   Chris Kowal